Wie werde ich "Neuimker" ?

Die Imkerei und Bienenhaltung ist ein wunderbares Hobby und jeder kann es lernen.
Man sollte sich nur darüber klar werden, dass man es mit lebenden Tieren zu tun hat
und damit eine Verantwortung übernimmt.

Folgende Fragen sollte man sich stellen:

Wieviel Zeit bin ich bereit für mein Hobby zu investieren?
Anfänglich wenn Frau/Mann vielleicht 2-3 Völker hat, rechnet man auch
mit 2-3 Stunden pro Woche, gerade im Frühjahr und Sommer
kann der zeitliche Aufwand höher sein.

Habe ich jemand der meine Bienen betreut, wenn ich verreist bin?
Im Sommerhalbjahr sollte jede Woche von Mai bis Juli nach den Bienen geschaut werden.
Ein größerer Urlaub ist dann schwierig.

Bin ich bereit mir auch die theoretischen Grundlagen anzueignen?
Imkern ohne ausreichendes Wissen ist verantwortungslos und führt zwangsläufig
zum Tod meiner Bienen!

Falls sie diese Fragen positiv beantworten können ist ein Imkerkurs für Anfänger der
logische nächste Schritt.

Unser Verein bietet regelmäßig Einführungskurs an.
Für das Jahr 2019 ist der Einführungskurs für Neuimker jedoch schon voll belegt.
Wir planen aber auch im kommenden Jahr wieder einen Kurs.
Wenn Sie Interesse haben, kommen Sie doch zu unserer nächsten Vereinsversammlung,
oder zum Imkerstammtisch um näheres zu erfahren!

Ansprechpartner sind unser 1.Vorstand Bernd Schickner oder siehe unter Verein\Vereinsadressen

Bernd Schickner
Fasanenweg 6
74363 Güglingen

Telefon: 07135-960216
E-Mail: bernd.schickner(at)online.de


Warum sollte ich im Verein imkern?

Die Gespräche mit und der gute Rat eines erfahrenen Imkers sind unersetzlich,
das Imkern unterliegt einem lebenslangen lernen und alleine
steht man oft vor einem Problem, trotz der vielen Informationen aus dem Internet.
Man kann sich im Verein engagieren wie es einem persönlich zusagt, außerdem kann man an den
verschiedensten Veranstaltungen zur Weiterbildung teilnehmen.

Sie erhalten monatlich die Verbandzeitschrift "Bienenpflege" über die Sie auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Nicht zu unterschätzen ist auch die finanzielle Komponente:
Günstigere Behandlungsmittel für die Bienen und eine Versicherung bei Problemen mit der Bienenhaltung für Vereinsmitglieder sind ein plus !


Eine Bienenpatenschaft übernehmen !

Falls Sie selber nicht die Zeit und die Kraft finden im Verein mitzuwirken,
aber trotzdem die Anstrengungen des Vereins vor allem in der Ausbildung
junger Imker unterstützen wollen, wie wäre es mit einer Bienenpatenschaft?

Sie übernehmen symbolisch die Patenschaft für ein Bienenvolk und entscheiden
selber welchen Beitrag sie leisten wollen.

Die Patenschaft ist unbefristet, kann aber schriftlich 6 Wochen vor Jahresende gekündigt werden.

Ab einem Patenschaftbeitrag von jährlich 30 € bekommen Sie 1 Honigglas (500g) als unser Dankeschön.

Hier der Vertrag zur Patenschaft